Sie sind hier: Startseite > Zeitgeschichte > Johannesberg

Johannesberg

Wir haben im Herbstjahr 1989 von Linsengericht-Lützelhausen nach Johannesberg bei Aschaffenburg am Main umgezogen.


Auf dem beherrschenden Höhenzug des Vorspessarts (373 m über NN), der mit dem Hahnenkamm eine Einheit bildet, liegt die Gemeinde Johannesberg mit über 4000 Einwohnern.

Die waldreiche Umgebung und ihre Höhenlage garantieren nicht nur eine stets frische, sondern auch sauerstoffreiche und staubarme, gesunde Luft in dem liebenswerten Vorspessart-Ort. Gleich, aus welcher Richtung der Besucher
nach Johannesberg kommt, schon aus weiter Ferne wird die 1769 erbaute Barockkirche "Sankt Johannes Enthauptung" sichtbar und weist ihm den Weg.

Die Gäste finden hier wie auch beiderseits des Mains ausgeschilderte Rundwanderwege, die zum Wandern, zur Rast und zum geruhsamen Aufenthalt ermuntern. Von hier aus findet sich auch eine gute Anbindung an die Fernwanderwege (Birkenheimer Landstraße und Eselsweg). Gutbürgerliche Gasthäuser in allen Ortsteilen bieten preiswerte wie reichhaltige ländliche Kost in großer Auswahl und auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten. Durch die nahegelegene Stadt Aschaffenburg, die ruhige, klimatisch günstige Höhenlage, das wechselnde Landschaftsbild und die herrlichen Fernblicke ist Johannesberg für
Erholungssuchende und Wanderfreunde ein beliebter Urlaubsort. Die meisten "Neuzuzügler" schätzen das Johannesberger Flair, die Landschaft und die Menschen. Das diese positiv ausgeprägte Mentalität auch in Zukunft neben der Kirche, den schönen Ausblicken, dem Waldbestand, der Landschaft und den Spazierwegen ein Merkmal bleiben wird, dessen sind sich die Bewohner sicher.