Sie sind hier: Startseite > Zeitgeschichte > Borbeck

Leben in Borbeck

Meine Heimatstadt Essen-Borbeck

Aufgewachsen in Essen Stadtteile Borbeck in den 50er bis 80er Jahren

Borbeck war lange Zeit eine von Essen unabhängige Mittelstadt und hat daher ein eigenes Zentrum mit Marktplatz und Fußgängerzone, vielen Geschäften, Gaststätten, Kneipen und Cafes. Auch heute noch findet man einen ausgeprägten Lokalpatriotismus, zu erkennen unter anderem an einer eigenen Zeitung, den Borbecker Nachrichten, einer eigenen WWW-Präsenz: www.Essen-Borbeck.de, einem Stadtteilmuseum und an den vielen Festen im Stadtzentrum. Dienstags und freitags ist Markttag auf dem Neuen Markt. Der Bahnhof ist sicherlich der schönste in ganz Essen.

Borbeck hat ein eigenes Schwimmbad (Hallenbad Vinkestr., in der Nähe der Post, ca. 5 Minuten zu Fuß entfernt). Das nächstgelegene Freibad ist das Freibad in Frohnhausen (Nöggerrathbad, nahe dem S-Bahnhof Essen-Frohnhauen und ca. 15 Minuten mit dem Fahrrad bzw. Bus 160/161 entfernt).

Zum Einkaufen findet sich in Borbeck im Umkreis von maximal 5 Gehminuten praktisch alles was man braucht, weshalb wir hier nur die wichtigsten und besten Geschäfte nennen wollen: Den Grundbedarf deckt man am besten bei Lidel, Aldi und/oder Kodi am Neuen Markt. Im Naturkostladen "Natürlich" bekommt man alle Produkte aus kontrolliert ökologischem Anbau. In weniger als 5 Minuten ist man bei Karstadt oder bei Edeka. Die besten und zugleich günstigsten Backwaren gibt es in der Feinbäckerei am Neuen Markt. Daneben gibt es noch die Bäckereien Siebers, Fingerhut, Backbord (bei Natürlich), Döbbe, Kamps und Schmitz. Die Bäckereien Fingerhut und die Bäckerei Schmitz haben auch am Sonntag geöffnet, wie auch das Cafe Augenblick, das Cafe Schneider und die Eiscafes. Daneben gibt es noch zahlreiche Fachgeschäfte wie z.B. Obstgeschäfte, Metzgereien, Schuhgeschäfte, Drogerien, Juweliere, eine Parfümerie, Bekleidungsgeschäfte, ein Hutgeschäft, Augenoptiker, Apotheken, und auch zahlreiche Arztpraxen.

In ca. 5 Gehminuten Entfernung beginnt der Schloßpark Borbeck, einer der größten Parks in Essen. Hier findet man eine große Liegewiese, Wald, Wege zum Spazierengehen und Joggen und auch eine große Wiese z.B. zum Fußballspielen.
Wer abends weggehen möchte, kann das auch in Borbeck: Am bekanntesten ist "Die Dampfe", eine Brauerei mit Gasthaus, dem größten Biergarten in Essen und wechselndem Cabaret-Programm. Daneben sind noch das Bistro/Kneipe "Efeuhaus", die Pizzeria "Piazza" am alten Marktplatz, die Kneipe "Comeback", der "Eiskonditor Holzmann", die Eiskaffees in Borbeck und

das Kaffee "Augenblick besonders zu erwähnen. Für den schnellen Hunger bieten sich der "Borbecker Meistergrill" am alten Marktplatz, einige Döner und Pizzarien und der Gyros-Grill in der Nähe der Wohnanlage an. Wer mal was anderes sehen möchte: In 25 Minuten ist man mit dem Bus (Linie 185) im Centro Oberhausen, dem größten Einkaufs- und Vergnügungszentrum Deutschlands mit unzähligen Restaurants, Bars/Kneipen und Biergärten, und Kinozentrum. Noch näher liegt das Essener Westviertel mit dem größten Cinemaxx-Kino Deutschlands, dem Colosseum, dem Essener Musical-Theater, und zahlreichen Restaurants und Bars. Zum Ausgehviertel Essens, der Rüttenscheider Straße, und zu den Essener Theatern gibt es auch eine gute Verkehrsanbindung.