Sie sind hier: Startseite > Biographie

Duden "Gehörlos"

Taubstumm: Empfinden Gehörlose als diskriminierend

Presse:

in der Presse ständig: "Taubstumm"

Taubstumm ersetzt gehörlos - so der DUDEN - desweiteren sind Gehörlose nicht stumm!

Ständig muß man in der Presse das Wort: "TAUBSTUMM" lesen, dabei sind Taube zwar taub aber nicht stumm! Denn ganz im Gegenteil, wenn man sich an der auffälligen Sprechweise von Gebörlosen gewöhnt hat, kann man Gehörlose sogar perfekt verstehen. Zwar ist es für Gehörlose Menschen sehr anstrengend sich verbal zu verständigen, aber es ist ohne weiteres Möglich sofern der Gegenüber nicht der Gebärdensprache mächtig ist und auch kein Schreibzeug vorhanden ist!

 

Deshalb ist das Wort: "TAUBSTUMM" nicht nur für Gehörlose Menschen diskriminierend, sondern von der Tatsache und der Logik her, auch völlig falsch! Die Frage ist nur wann wird die Presse endlich die richtige Bezeichnung nutzen, nämlich "GEHÖRLOS". Dabei hatte der Deutsche Gehörlosen Bund schon vor etlichen Jahren die Presse gebeten, die richtige Bezeichnung zu übernehmen.

Würde die Presse nämlich sich hier den richtigen Ausdruck annehmen, dann würde auch der Rest der Bevölkerung aufgeklärt werden. Und der Begriff: "TAUBSTUMM" könnte somit endlich und entgültig aus den Deutschen Sprachschatz verbannt werden!